Link verschicken   Drucken
 

Dippser Hoppstars

Was ist Kanin-Hop?

Kanin-Hop entstand vor etwa 35 Jahren in Schweden.

 

Beim Kanin-Hop springen Kaninchen über Hindernisse mit verschiedenen Höhen.

 

Dabei wird die Bewegung des Kaninchen gefördert und es entsteht eine enge Bindung zwischen Mensch und Tier.

 

Kanin-Hop kann auf einer geraden Bahn oder einem Parcours durchgeführt werden.

 

Es gibt verschiedene Klasseneinteilungen:

  • Leichte Klasse (25 cm)
  • Mittelschwere Klasse (35 cm)
  • Schwere Klasse (40 cm)
  • Elite Klasse (50 cm)

Was brauche ich für Kanin-Hop?

  • Kaninchen
  • Hindernisse
  •  Leine (min. 2 m ) und Geschirr
  • Geduld und Einfühlungsvermögen
  • Startbuch und Impfung (nur bei Turnierteilnahme)

Leitlinien des Kanin-Hop Sport

 

Dein Kaninchen ist dein Freund und Sportpartner.

Behandele deinen Freund und Partner jederzeit so, wie du von deinen Freunden und Partnern behandelt werden möchtest.

Verlange von deinem Freund und Partner nie mehr als du selbst bereit bist zu gehen.

Respektiere die Wünsche deines Freundes und Partners insbesondere nach Ruhe, Verpflegung, ungezwungener Bewegung und Freundschaften mit Artgenossen.

Pflege deinen Freund und Partner, wenn es ihm mal nicht gut geht und tue alles Nötige für seine Gesundheit.

Halte deinen Freund und Partner, seine Unterkunft und seine Sachen sauber.

Kümmere dich täglich mindestens einmal um deinen Freund und Partner.

  • Sprich mit ihm
  • Spiel mit ihm
  • Trainiere mit ihm

Beweise bei Wettbewerben deinen Sportsgeist, sei höflich, zolle jedem Teilnehmer Respekt und Anerkennung, bleibe auch beim Erfolg bescheiden und halte dich an die Regeln.

Respektiere die Entscheidungen der Schiedsrichter.

Lasse deinen Freund und Partner im Wettbewerb nie im Stich und verlange nichts von ihm, was er nicht möchte.

 

Diese Leitlinien wurden in den ersten Startbüchern für Sportkaninchen auf der ersten Seite abgedruckt. An diesen Leitlinien kann man sich sehr gut im Kanin-Hop Sport orientieren.